General Mills

General Mills gehört mit einem Umsatz von 17,8 Mrd. US-Dollar (2013) und Kunden in über 100 Ländern zu den weltweit führenden Lebensmittelherstellern. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Frühstücksflocken, Fertiggerichte, Joghurt, Pizza, Pasta und vieles mehr.

Die Herausforderungen

  • die Effizienz im Bereich Supply-Chain System Operations verbessern
  • die Transportkosten senken und die Laderaumauslastung steigern.

Die Lösung

General Mills kombinierte die ORTEC Laderaumoptimierung (ORTEC Load Building) mit dem VMI (Vendor-Management-Inventory) Konzept. Dank dieser Strategie konnte das Unternehmen die Laderaumauslastung erheblich verbessern. Mit der Einführung von SAP wurden die Transportkosten um Millionen gesenkt und die Planungszeiten um 50 % verkürzt.

Die ORTEC-Software:

  • optimierte neben Reihenfolgen und Verpackungsstrategien den Material- und Kartonverbrauch, die Berechnung von Schwerpunkten/Achslasten und die Stapelbarkeit von Packstücken.
  • Dank der ORTEC-Lösungen für SAP konnte General Mills außerdem die Beladekapazität erhöhen und weitere drei bis vier Paletten pro Lkw verschicken.