13. März 2017 | Bremen (DE)

Branchenkenner unter sich: Erneut angeregte Gespräche beim Logistik-Café in Bremen

Herausforderungen und Lösungen der Transport- und Kontraktlogistik boten am Donnerstag eine gute Basis für einen Erfahrungsaustausch in der ORTEC-Zentrale

Individuelle Lösungen für alle Bereiche der Lieferkette – das hat sich die ORTEC GmbH mit ihren Softwareentwicklungen speziell für Dienstleistungsunternehmen aus der Transport- und Kontraktlogistik zum Ziel gesetzt. Die Inhouse-Veranstaltung am vergangenen Donnerstag drehte sich um drei Themenkomplexe aus der Branche: „Simulation und Basisdaten für das Tender Management“, „Taktische Planung als Basis für die operative Planung“ sowie „Operative Planung und Ausführung“.

„Unser Konzept, jeden Bereich detailliert darzustellen und anschließend mit den anderen in Beziehung zu setzen, ist aufgegangen“, sagt Johannes Strahmann, Director Sales bei ORTEC. Strahmann präsentierte mit Sales Consultant Jens Hogeback aus den Themenkomplexen verschiedene Szenarien samt Lösungsansätzen: Von der Simulation zur Berechnung von Transportkosten über die taktische Planung zur Optimierung von Lieferstruktur und Netzwerk, bis hin zur operativen Echtzeitplanung von Touren sowie Monitoring.

Die ORTEC-Geschäftsführung, Mitarbeiter aus dem Vertrieb und  viele interessierte Teilnehmer aus der Transport- und Kontraktlogistik erörterten in zahlreichen Gesprächen die Herausforderungen der angesprochenen Themen. „Diese Veranstaltung entwickelt eine erfreuliche Eigendynamik“, sagt Stefan Huntemann, Geschäftsführer bei ORTEC. „Gespräche werden sehr offen geführt und ein intensiver Erfahrungsaustausch in Gang gesetzt, so dass wohl jeder mit neuen Erkenntnissen nach Hause geht.“

Ein weiteres Logistik-Café ist für den Herbst geplant.